< Frankreich-Tag am Stefansberg
Samstag, 05.07.2014 11:59 Alter: 3 Jahre

Klassenraumwettbewerb 2014


„Schöner wohnen“ in der Schule

Förderverein des GaS vergibt Preise für Klassenraumgestaltung

Was haben ein London-Bus, ein Stadt-Graffiti, ein gemütliches Wohnzimmer und eine tanzende DNS gemeinsam?Sie zieren neuerdings die Rückwände in vier Klassensälen des Gymnasiums am Stefansberg, wo soeben der diesjährige Klassenraumwettbewerb ausgewertet wurde.

Der London-Bus besitzt echte Reifen aus Gummi, die an der Wand befestigt wurden. Die Passagiere sind die einzelnen Schüler der Klasse, die auf selbstgemalten Porträts in den Fenstern des Busses zu sehen sind.

Das Wohnzimmer, die Gestaltung einer 5er-Klasse, bietet an der Rückwand der Klasse ein riesiges, in warmem Rot gemaltes Sofa mit Fenster darüber und Blick auf eine Blumenwiese.

Das Graffiti in Grün- und Grautönen ist das Werk einer 8er-Klasse, und die beschwingt tanzende pastellfarbene DNS die Idee einer Mittelstufenklasse mit Schwerpunkt Biologie.

Jedes Jahr können die Klassen des Stefansberg-Gymnasiums am Klassenraumwettbewerb des Fördervereins teilnehmen. Die gewünschten Wandfarben werden von der Schule gestellt, dazu gibt es eine Anschubfinanzierung von 50€ pro Klasse für weitere Verschönerungsideen wie Pinnwände, Fotorahmen oder Pflanzen.

Eine Jury aus Mitgliedern des Fördervereins hat jetzt die Ergebnisse bewertet, und am Freitag überreichte der Vorsitzende des Fördervereins, Jörg Conrath, die Urkunden und die Preisgelder: 100€ gibt es für einen ersten Platz, 75€ für einen zweiten und 50€ für einen dritten Platz. Dieses Jahr wurden drei erste und ein zweiter Platz vergeben.

Die Klassen bekommen nach einer solchen künstlerischen Aktion, in die sie ja ihre Freizeit investiert haben, zusätzlich zum Preisgeld von der Schulleitung die Zusage, noch mindestens zwei Jahre in ihrem Raum „wohnen“ bleiben zu dürfen.